Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Ruth Stauffer
Rothaariger Knabe, o.D.

Der rothaarige Knabe scheint nicht besonders glücklich darüber zu sein, als Modell zu fungieren. Ob er einfach gelangweilt ist? Wie lange er wohl schon posieren muss? Seitlich auf dem Stuhl sitzend, den einen Arm um die Lehne gelegt, der andere lässig auf seinem Bein liegend. Sein Blick ist auf den Boden gerichtet. Trotz der kräftigen Pinselstriche, die auf dem Gemälde zu entdecken sind, ist im Abbild ein zärtlicher Ausdruck zu erkennen. Die Künstlerin Ruth Stauffer zeigt zusammen mit ihrem Mann ihre Arbeiten in mehreren Ausstellungen. So wird dem Werk des selbständigen Künstlerpaares um 1972 auch im Kunstmuseum Thun eine Ausstellung gewidmet. Es ist die für damals umfangreichste, der Fokus liegt auf Gemälden. Bereits bei den Vorbereitungen dazu steht die Schenkung des Ehepaars an das Museum im Raum, die vier Jahre später vollzogen wird. Sie übergeben insgesamt 46 Werke, weitere überreicht Fred Stauffer nach dem Tod seiner Frau.

Katrin Sperry

Leichte Sprache

Leichte Sprache

Rote Haare vor grünem Hinter-grund
wirken konstrast-reich.
Doch das Gesicht zeigt keine Begeisterung.
Lang-weilig?
Traurig?
In Gedanken?

Ruth Stauffer und ihr Mann waren beide Künstler.
Sie schenkten dem Kunstmuseum Thun viele Bilder.

Titel
Rothaariger Knabe
Künstler*in
Ruth Stauffer (1895–1974)
Datierung
o.D.
Technik
Öl auf Hartpavatex
Dimensionen
Bildmass: 100 x 75.4 cm
Creditline
Kunstmuseum Thun, Schenkung der Künstlerin, 1976
Inventarnummer
49
Bereich
Schlagwörter