Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Reto Steiner
RELIEF (SOLANAGEN), 2020

as Marmorrelief von Reto Steiner lädt dazu ein, sich auf die Suche nach bekannten Formen zu begeben: Organische Elemente, Extremitäten oder Fossilien – das Deutungsspiel ist eröffnet. Mit «Solanagen» ist zudem eine Referenz zur Science-Fiction-Welt gegeben. Der Rückgriff auf die traditionelle Technik und Ästhetik der Steinbildhauerei sowie das Zusammentreffen von Weichheit und Härte, Gegenständlichkeit und Abstraktion erzeugt sowohl eine anziehende wie abstossende Wirkung. Die glatte Oberfläche verleiht der Arbeit aber auch eine Sinnlichkeit. So ist es die Materialität, die im Fokus von Steiners Arbeit steht und damit auch die einhergehenden Möglichkeiten und Grenzen. Seine Reliefs vergleicht der Künstler mit Skizzen oder Zeichnungen, wobei sich die Formgebung erst im Verlauf des Prozesses des Meisselns herauskristallisiert. Das Motiv des Reliefs taucht seit 2017 verstärkt in Steiners Schaffen auf, in Form von Marmor- und Kalksteinarbeiten.

Katrin Sperry

Leichte Sprache

Leichte Sprache

Sorg-fältig be-arbeitet der Künstler den Marmor.
Nach und nach kommt eine Form aus dem Stein.
Sie wirkt weich.
Der Stein ist aber hart.

Im Titel steht: So-la-nagen.
Das ist ein Material
aus der Welt des Science Fiction.
Science Fiction sind Fantasie-Geschichten
über die Zukunft.

Titel
RELIEF (SOLANAGEN)
Künstler*in
Reto Steiner (*1978)
Datierung
2020
Technik
Rosso Portogallo Marmor
Dimensionen
Objektmass: 45 x 30 x 16 cm
Creditline
Kunstmuseum Thun
Inventarnummer
7124
Bereich
Themen
Schlagwörter