Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Daniela Keiser; Arno Hassler
Lange Bank. schiessen & giessen. Geschichten erzählen, 2013

Am Ufer der Aare erstreckt sich in einer Gesamtlänge von 35 Metern die Sitzbank aus Beton. Sie lädt Passantinnen und Passanten dazu ein, sich für einen Moment oder für länger niederzulassen, um innezuhalten oder miteinander ins Gespräch zu kommen. Inspiration dazu bieten mehrere in Messing gegossene Erinnerungsstücke von Thunerinnen und Thunern. Sie alle nehmen Bezug auf die Entwicklungen des Geländes, das von der Weide, über einen Waffenplatz, zur Industriezone und schliesslich zu einem ruhigen Wohnquartier mutierte. Die in die Bank eingelassenen Objekte verweisen in ihrer Materialität auf die ehemals in Thun angesiedelten Selve-Metallwerke und ihre alternative Nutzung, bevor das Areal die heutige Form angenommen hat. Die poetische Arbeit von Daniela Keiser und Arno Hassler trägt den Titel «schiessen & giessen. Geschichten erzählen» und ist in ihrer schlichten Umsetzung sowohl visuell wie auch haptisch erfahrbar. Sie entsteht im Rahmen der Neugestaltung des Parks auf dem Selve-Areal.

Katrin Sperry

Leichte Sprache

Leichte Sprache

Die lange Bank aus Beton ist ein Treff-punkt
in einem neuen Wohn-quartier.
Sehen Sie die Pizza-schachtel?
Was macht eine Pistole hier?
Gegen-stände aus Metall erinnern an früher.
Erzählen Sie Geschichten dazu!

Das Gelände kannte unterschiedliche Nutzungen.
– Nüsse erinnern an die Zeit als Weide.
– Die Pistole ver-weist auf den Waffen-platz.
– Nachher produzierte die Firma Selve Dinge aus Metall.
– Dann kam die Zeit als Party-meile.
Die Pizza-schachtel passt dazu.

Titel
Lange Bank. schiessen & giessen. Geschichten erzählen
Künstler*in
Arno Hassler (*1954)
Datierung
2013
Technik
Messing, Beton
Dimensionen
Objektmass: 3500 cm
Creditline
Kunst im öffentlichen Raum, Stadt Thun
Bereich
Standort
Schlagwörter