Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Raffaella Chiara
Follow The Signs (2), 2019

In der dichten Zeichnung aus Grafit und Bleistiftstrichen erinnern die Formen an organische oder florale Elemente. Sie vermögen gar ein unvollständiges Kleeblatt anzudeuten. Mit der Montur des Papiers auf einen eigenen Offset-Druck verleiht Raffaella Chiara der Arbeit zudem eine zweite Ebene. Damit verweist sie auch auf ihr künstlerisches Interesse an der Auslotung von zeichnerischen wie druckgrafischen Möglichkeiten. Die Schaffensweise von Chiara ist dabei immer prozessorientiert. Dies bedeutet, dass sich die Künstlerin von Liniensetzungen und Flächen auf dem Papier führen lässt. Es entstehen Formen, die sich zu scheinbar klar lesbaren Motiven entwickeln, um im nächsten Augenblick wieder abstrakt zu werden. Ist in den frühen Arbeiten der Künstlerin das Gegenständliche deutlich erkennbar, verschwindet dieses zusehends. Dem entgegenhaltend eröffnen die jeweiligen Titel erneut Spannungsfelder. Allen Werken gemein ist jedoch das stete Verhandeln des Verhältnisses von Farbe und Form.

Katrin Sperry

Leichte Sprache

Leichte Sprache

Der Titel sagt:
Folge den Zeichen.
Davon gibt es viele.
Zum Beispiel:
Formen wie Blätter.
Sie sind mit Blei-Stift gezeichnet.
Darunter liegt noch ein Papier.
Es ist bedruckt.
Diese Zeichen sind kaum sicht-bar.
Folge der Fantasie.

Titel
Follow The Signs (2)
Künstler*in
Datierung
2019
Technik
Bleistift, Grafit, Offset-Druck auf Papier
Dimensionen
Blattmass: 45.8 x 35.5 cm
Creditline
Kunstmuseum Thun
Inventarnummer
7127
Bereich
Themen