Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Victor Surbek
Am Hudson River II, Bear Mountain, o.D.

Um dem Stadtleben für einen Tag den Rücken zu kehren, bietet ein Ausflug zum Bear Mountain, einem Naturschutzgebiet am Hudson River im Staate New York, eine gute Möglichkeit. Die rund 70 Kilometer weite Entfernung von Manhattan hat auch Victor Surbek während seines Aufenthaltes in New York um 1960 auf sich genommen. Diesen Ausflug in die Umgebung hat er dabei festgehalten. Zu erkennen ist die Landschaftsszenerie mit Berg, der Bear Mountain Brücke auf der linken und einer roten Fähre auf der rechten Seite. Die erdigen Töne, die der Künstler einsetzt, verweisen in ihrer Farbigkeit wohl auf den Vorfrühling. Noch fehlt das Laub der Bäume, das während des Sommers den Bear Mountain in Grün hüllt. Dies ist nicht der erste Aufenthalt von Surbek und seiner Frau, der Künstlerin Marguerite Frey-Surbek, in New York. Scheinbar inspiriert von dem 1945 erscheinenden Bildband des deutsch-amerikanischen Fotografen Andreas Feiniger, unternehmen die Surbeks bereits 1948 die erste Reise nach Amerika. Auch Marguerites Bruder Albert Frey lebt zur damaligen Zeit in einem Vorort, den sie zusammen besuchen. Später beziehen sie im Stadtteil Manhattan für einige Zeit eine Wohnung an der 57. Strasse. Von dort erkundet das Ehepaar, jeweils für sich alleine, die Umgebung.

Anja Seiler

Leichte Sprache

Leichte Sprache

Das Ehe-paar Surbek reist immer wieder
vom Berner Oberland nach Amerika.
Sie besuchen Frau Surbeks Bruder.
Dieses Bild entsteht nach einem Ausflug an den Hudson River.
Wir sehen vor allem erdige Farb-töne.
Nur das Schiff leuchtet Rot.

Titel
Am Hudson River II, Bear Mountain
Künstler*in
Victor Surbek (1885–1975)
Datierung
o.D.
Technik
Öl auf Leinwand auf Holzfaserplatte
Dimensionen
Bildmass: 22.3 x 43.8 cm
Creditline
Kunstmuseum Thun, Vermächtnis Victor Surbek und Marguerite Frey-Surbek, 1977
Inventarnummer
57
Bereich
Schlagwörter