Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Erwin F. Baumann
Abendmahltisch, 1951

In der Kirche Lerchenfeld findet sich ein Abendmahltisch aus Naturstein. Er besteht aus einem breiten Sockel, worauf das Abendmahl bildlich zu erkennen ist: In Stein gemeisselt sind die Darstellungen der Oberkörper samt Gesichtern von Christus und den acht Jüngern. Dicht nebeneinandersitzend haben sie ihre Arme auf dem Tisch abgestützt. Auf der frontalen Seite sind fünf Personen erkennbar, an den Seitenwänden die übrigen vier, auch diese richten ihren Blick nach vorne. Der Sockel trägt eine konisch abgeschrägte und massiv erscheinende Tischplatte. Die Arbeit des Schweizer Bildhauers Erwin Baumann mag in ihrer Expressivität stilistisch an Holzskulpturen des deutschen Berufskollegen Ernst Ludwig Kirchner erinnern, den Baumann während seines Aufenthaltes in Davos kennenlernt. Die Künstler pflegen über längere Zeit eine Freundschaft und als Baumann auf Reisen geht, bleiben sie in regem Schriftwechsel. In der Kirche ist mit dem Taufbecken eine weitere Arbeit von Baumann stationiert.

Katrin Sperry

Titel
Abendmahltisch
Künstler*in
Erwin F. Baumann (1890–1980)
Datierung
1951
Technik
Naturstein
Dimensionen
Objektmass: 60 x 100 x 50 cm
Creditline
Kunst im öffentlichen Raum, Stadt Thun
Inventarnummer
3
Bereich
Standort
Schlagwörter