Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.

Katalog Online

Filter
Collage Druckgrafik Fotografie Installation Malerei Skulptur / Objekt / Relief Textil Video / Film Zeichnung
19. Jahrhundert 1900er 1910er 1920er 1940er 1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er 2020er ohne Datierung undatiert (18. Jahrhundert) undatiert (19. Jahrhundert) undatiert (20. Jahrhundert)
Acryl Aquarell Beton Bleistift Bronze C-Print Collage Eisen Farbfotografie Farbstift Glas Gouache Holz Kreide Kunstharz Kupferstich Lithografie Marmor Metall Mosaik Offset Öl Radierung s/w Fotografie Sgrafitto Siebdruck Spiegel Stahl Stein Tempera Terracotta Textilien Tinte Ton Videokunst
Apfel Audiodeskriptionen Lesestoff Neuerwerbungen Niesen Pop Art Selbstbildnis Thuner Ansichten
Blau Braun Gelb Grau Grün Orange Rosa Rot Schwarz Violett Weiss
Sammlung Kunst im öffentlichen Raum Sammlung Kunstmuseum

Ernst Morgenthaler

Ernst Morgenthaler wird 1887 in Kleindietwil geboren und zieht 1897 mit der Familie nach Bern. Er macht nach dem Gymnasium eine Ausbildung zum kaufmännischen Angestellten. Unglücklich über diese Tätigkeit widmet er sich vermehrt dem Zeichnen und belegt verschiedene Kurse. Mit 27 Jahren kommt er zum Maler Cuno Amiet, um die Technik der Ölmalerei zu erlernen, und trifft dort auf die Künstlerin Sasha von Sinner, die er 1916 heiratet. Ab 1920 ziehen sie in die Region Zürich und erste Erfolge stellen sich ein, zahlreiche Ausstellungstätigkeiten und Reisen begleiten sein künstlerisches Schaffen. Morgenthaler nimmt am kulturellen Leben in Zürich rege teil und pflegt zahlreiche Freundschaften, unter anderem mit Herman Hesse, Karl Geiser oder Hermann Hubacher. Nach seinem Tod 1962 kommt sein Nachlass nach Thun, ein Teil ist in der Sammlung des Kunstmuseum Thun.

SIKART
Es werden 307 von insgesamt 307 Werken angezeigt